2 6 Minuten 12 Monaten
was macht riboflavin was macht vitamin b2 vitamin b
Strukturformel des Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2, auch Riboflavin genannt, ist eines der acht echten B-Vitaminen, die für die menschliche Gesundheit wichtig sind. Es ist in Getreide, Pflanzen und Milchprodukten enthalten. Es ist entscheidend für die Aufspaltung von Nahrungsbestandteilen, die Aufnahme anderer Nährstoffe und den Erhalt des Gewebes.

Vitamin B2 ist ein wasserlösliches Vitamin, das heißt, es löst sich in Wasser auf. Alle Vitamine sind entweder wasserlöslich oder fettlöslich. Wasserlösliche Vitamine werden über den Blutkreislauf transportiert und was nicht benötigt wird, scheidet der Körper mit dem Urin aus.

Der Mensch muss täglich Vitamin B2 zu sich nehmen, da der Körper nur geringe Mengen speichern kann und die Vorräte schnell abnehmen.

Riboflavin kommt natürlich in einigen Lebensmitteln vor, wird anderen zugesetzt und kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Der größte Teil wird im Dünndarm absorbiert.

Die Rolle des Riboflavins

Vitamin B2 hilft bei der Aufspaltung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Energieversorgung des Körpers.

Riboflavin hilft bei der Umwandlung von Kohlenhydraten in Adenosintriphosphat (ATP). Der menschliche Körper produziert ATP aus der Nahrung und ATP entspricht Energie, die freigesetzt werden kann, wenn der Körper sie benötigt. Die Verbindung ATP ist für die Energiespeicherung in den Muskeln unerlässlich.

Zusammen mit Vitamin B ist ebenfalls Vitamin A wichtig für:

  • Aufrechterhaltung der Schleimhäute des Verdauungssystems
  • Aufrechterhaltung einer gesunden Leber
  • Umwandlung der Aminosäure Tryptophan in Niacin (Vitamin B3)
  • die Gesunderhaltung von Augen, Nerven, Muskeln und Haut
  • Absorption und Aktivierung von Eisen, Folsäure und den Vitaminen B1, B3 und B6
  • Hormonproduktion in den Nebennieren
  • Vorbeugung der Entstehung von Grauem Star (Katarakt)

Natürliches Vorkommen in Lebensmitteln

Zu den Quellen für Vitamin B2 gehören:

  • Fisch, Fleisch und Geflügel wie Truthahn, Huhn, Rindfleisch, Nieren und Leber
  • Eier
  • Molkereiprodukte
  • Spargel
  • Artischocken
  • Avocados
  • Cayennepfeffer
  • Johannisbeeren
  • Angereicherte Getreidesorten
  • Seetang
  • Limabohnen, Marinebohnen und Erbsen
  • Melasse
  • Pilze
  • Nüsse
  • Petersilie
  • Kürbisse
  • Hagebutten
  • Salbei
  • Süßkartoffeln
  • Kreuzblütler wie Brokkoli, Rosenkohl, Spinat, Löwenzahngrün und Brunnenkresse
  • Vollkornbrote, angereicherte Brote und Weizenkleie
  • Hefeextrakt

Da Vitamin B2 wasserlöslich ist, kann es beim Kochen von Lebensmitteln verloren gehen. Beim Kochen geht etwa doppelt so viel B2 verloren wie beim Dämpfen oder in der Mikrowelle.

Welche Menge benötigen wir?

Die empfohlene Tagesdosis (RDA) an Vitamin B2 für Männer ab 19 Jahren ist 1,3 Milligramm pro Tag und für Frauen 1,1 Milligramm pro Tag. Während der Schwangerschaft sollten Frauen 1,4 Milligramm pro Tag zu sich nehmen, während der Stillzeit 1,6 Milligramm pro Tag.

Mangel

Vitamin B2-Mangel ist ein erhebliches Risiko, bei schlechter Ernährung, denn der menschliche Körper scheidet das wasserlösliche Vitamin ständig aus, so dass es nicht gespeichert werden kann. Einem Menschen, der an einem B2-Mangel leidet, fehlen normalerweise auch andere Vitamine.

Es gibt zwei Arten von Riboflavinmangel:

Primärer Riboflavinmangel tritt auf, wenn die Ernährung der betreffenden Person arm an Vitamin B2 ist.

Sekundärer Riboflavinmangel tritt auf, wenn der Darm das Vitamin nicht richtig aufnehmen, der Körper es nicht verwerten kann oder wenn es zu schnell ausgeschieden wird.

Riboflavinmangel wird auch als Ariboflavinose bezeichnet.

Zu den Anzeichen und Symptomen eines Mangels gehören:

  • Anguläre Cheilitis oder Risse in den Mundwinkeln
  • Rissige Lippen
  • Trockene Haut
  • Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Entzündungen der Zunge
  • Geschwüre im Mund
  • Rote Lippen
  • Halsentzündung
  • Dermatitis des Hodensacks
  • Flüssigkeit in den Schleimhäuten
  • Eisenmangel-Anämie

Die Augen reagieren möglicherweise empfindlich auf helles Licht, sie können jucken, tränen oder blutunterlaufen sein.

Bei Menschen, die übermäßig viel Alkohol trinken, ist das Risiko eines Vitamin-B-Mangels größer.

Risiken

Normalerweise gilt Vitamin B2 als sicher. Eine Überdosierung ist unwahrscheinlich, da der Körper bis zu etwa 27 Milligramm Riboflavin aufnehmen kann und darüber hinaus gehende Mengen mit dem Urin ausscheidet.

Es ist jedoch wichtig, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit einem Arzt zu sprechen, zumal diese mit anderen Medikamenten in Wechselwirkung treten können.

Nahrungsergänzungsmittel können mit anderen Medikamenten in Wechselwirkung treten und B2-Ergänzungsmittel können die Wirksamkeit einiger Medikamente, wie z. B. Anticholinergika und Tetracyclin, beeinträchtigen.

Manchmal kann ein Arzt eine Nahrungsergänzung empfehlen, zum Beispiel wenn ein Patient ein Medikament einnimmt, das die Aufnahme von Riboflavin beeinträchtigen kann.

Zu den Medikamenten, die den Riboflavinspiegel im Körper beeinträchtigen können, gehören:

  • Trizyklische Antidepressiva, wie z. B. Imipramin bzw. Tofranil
  • Einige antipsychotische Medikamente, wie Chlorpromazin bzw. Thorazin
  • Methotrexat, das bei Krebs und Autoimmunkrankheiten wie rheumatoider Arthritis eingesetzt wird
  • Phenytoin bzw. Dilantin, das zur Kontrolle von Krampfanfällen eingesetzt wird
  • Probenecid, gegen Gicht
  • Thiazid-Diuretika oder Wassertabletten
  • Doxorubicin, ein in der Krebstherapie verwendetes Medikament, kann den Riboflavinspiegel senken und Riboflavin kann die Wirkung von Doxorubicin beeinflussen.

Sehr hohe Mengen an Vitamin B2 kann zu Juckreiz, Taubheit, Brennen oder Kribbeln, gelbem oder orangefarbenem Urin und Lichtempfindlichkeit führen.

Referenzen

https://doi.org/10.3945/an.116.012716 (Riboflavin)

https://doi.org/10.1093/ajcn/77.6.1352 (Riboflavin (vitamin B-2) and health)

Tags:

Gesundheit | Biohacking Basiswissen | Bodyhacking | Ernährung

2 Gedanken zu „Vitamin B2 (Riboflavin): Was Sie unbedingt wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.