2 7 Minuten 1 Jahr
gesunde schädliche lebensmittel
Gesunde schädliche Lebensmittel: Gemischtes Gemüse auf dem Tisch gesund oder nicht? Quelle: https://unsplash.com/photos/910GanwBoew

Wussten Sie, dass Hühnchen und Brokkoli tatsächlich zu einer Vielzahl von Erkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis, Colitis ulcerosa und Reizdarmsyndrom beitragen können? Wussten Sie, dass Mandelmilch oder schwarze Bohnen und Spinat mit Nierensteinen, Gallensteinen und, noch schlimmer, mit psychischen Störungen korrelieren können?

Noch nie dagewesene Veränderungen des landwirtschaftlich genutzten Ackerbodens und der landwirtschaftlichen Praktiken haben neue Veränderungen in unserer inneren Biologie verursacht. Auch das, was Sie essen, muss sich ändern. Lassen Sie uns über Mykotoxine, Oxalate, Schwefel und Amyloide sprechen. Es ist ein ganz neues Spiel, wenn es darum geht, herauszufinden, was Ihren Körper dazu bringt, sich gegen sich selbst zu wenden. Wir erkennen jetzt, dass gesunde Lebensmittel tatsächlich Gift auf Ihrem Teller sein können

Viele Faktoren tragen dazu bei, aber im Wesentlichsten liegt die Störung innerhalb unseres inneren Milieus: unser Mikrobiom. Diese Veränderungen bringen Ihren Körper aus dem Gleichgewicht und erschwert es Ihnen, ganze Kategorien von Lebensmitteln zu verdauen, aufzunehmen und zu verstoffwechseln.

Chemikalien, die in der Landwirtschaft genutzt werden, wie zum Beispiel Pestizide, Herbizide und Fungizide nehmen einen immer größer werdenden Stellenwert in der modernen Landwirtschaft ein. Die Industrialisierung von Lebensmitteln hat viel damit zu tun. Pestizide, Herbizide und Fungizide und vor allem das Glyphosat, eine Chemikalie, die in den am häufigsten verwendeten Herbiziden enthalten ist, haben schädliche Auswirkungen auf unsere Lebensmittelversorgung. Sie verändern buchstäblich unser Mikrobiom und beeinträchtigen den Schwefel-, Protein- und Oxalatstoffwechsel.

Das Ergebnis – diejenigen von uns, die genetisch anfällig sind, können diese, ansonsten gesunden Lebensmittel, nicht mehr effizient verarbeiten. Eine Kombination aus genetischer Veranlagung, einer Vorgeschichte von Pilz- oder bakteriellen Infektionen und der Einnahme von Antibiotika könnte zum Beispiel bedeuten, dass eine gesunde Spinat-Mandel-Schwarze-Bohnen-Kombination Ihren Körper auf negative Weise belastet. Und was ist mit Kreuzblütlern, die heute in der gesunden Ernährung so beliebt sind? Diese schwefelhaltigen Lebensmittel können für viele alles andere als gesund sein, da sie aufgrund ihrer Genetik und des Zustands ihres Mikrobioms nicht richtig abgebaut werden können. Mich selbst eingeschlossen!

Mykotoxine aus Schimmelpilzen

Mykotoxine aus Schimmelpilzen unter einem Mikroskop

Mykotoxine, Nebenprodukte von Schimmelpilzen, sind ebenfalls zunehmend in Ihrer Ernährung zu finden. Hauptsächlich aufgrund der Art und Weise, wie die kommerzielle Landwirtschaft Lebensmittel lagert und transportiert. Längere Haltbarkeit gibt Lebensmitteln reichlich Gelegenheit, Schimmelpilze zu kultivieren, die in Ihrem Körper Schäden anrichten können. Andere Lebensmittel wie Erdnüsse und Mais, von denen viele zu den Grundnahrungsmitteln einer typisch westlichen Ernährung gehören, sind von Natur aus anfälliger für Schimmelpilze und enthalten daher viele Mykotoxine.

Amyloide

Amyloide sind auch bekannt als falsch gefaltete Proteine, in Lebensmitteln.
Eine weitere wichtige Kategorie von “gesunden schädlichen Lebensmitteln” hat mit Amyloiden zu tun. Sie haben den Begriff vielleicht schon im Zusammenhang mit Plaques im Gehirn gehört, die mit Morbus Alzheimer und anderen kognitiven Störungen in Verbindung gebracht werden. Amyloide sind abgeschnittene oder fehlgefaltete Proteine, die sich im Falle von Alzheimer zu Plaques zusammenlagern und das Gehirn buchstäblich “verkleben”. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass Amyloide auch zu Nierenerkrankungen, Krebs, Autoimmunität, Unfruchtbarkeit und einer Reihe anderer chronischer Immunerkrankungen beitragen können.

Und wissen Sie was? Amyloide werden nicht nur im Körper produziert, sie kommen auch in unserer Nahrung vor. Forscher aus Cambridge und Japan fanden heraus, dass Tiere, die unter beengten und ungesunden Bedingungen gehalten werden, Amyloide in ihrem Gewebe bildeten. Dies gilt besonders für Hühner und Rindfleisch. Diese Amyloide können durch das Kochen nicht aufgelöst werden. Wenn wir also diese Lebensmittel essen, erhöhen wir die Amyloidbelastung in unserem Körper.

Was passiert, wenn Sie Amyloide essen?

img136948806

Proteine werden in Aminosäuren zerlegt und zu Enzymen, Antikörpern und Hormonen neu zusammengesetzt. Proteine sind die Bausteine für Organe und Gewebe. Wenn wir Amyloide konsumieren, erkennt der menschliche Körper ihre fragmentierte und veränderte Struktur möglicherweise nicht – und lässt sie im Körper Schaden anrichten. Neue Forschungen zeigen, dass Amyloide mit unzähligen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden. Diese Art von nicht abbaubaren Proteinen lagern sich somit in unserem Körper an und werden über Jahre hinweg eine Last für den Körper darstellen.

Die Entdeckung der Amyloide und ihre Bedeutung für die Entstehung von Krankheiten hat meine Sichtweise auf den Körper, die Ernährung und die Gesundheit revolutioniert.

Amyloide, Mykotoxine, Oxalate, schwefelhaltige Lebensmittel… Die potenziell pathogenen Auswirkungen dieser Lebensmittel sind vielfältig. Einige nähren Biofilme, die Schutzhülle, die schädliche Krankheitserreger bilden, um sich vor unserem Immunsystem zu schützen – und machen es unserem Körper schwerer, Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und Pilze zu bekämpfen. Andere beeinträchtigen die Produktion von Neurotransmittern, was zu einem undichten Darm beiträgt und die Stimmung beeinträchtigt.
Und schließlich haben die “falschen richtigen Lebensmittel” epigenetische Auswirkungen und verändern die Genexpression auf ungünstige Weise.

Das Ergebnis? Ein perfekter Sturm für chronische Krankheiten.

Referenzen – Studien

2 Gedanken zu „Essen Sie “gesunde schädliche Lebensmittel”?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.